Was für die Einen beinahe den Lebensinhalt und eine persönliche Philosophie darstellt, lässt so manchen anderen als Mittel zum Zweck mehr oder weniger kalt, und wieder andere haben nicht mehr als ein desinteressiertes Achselzucken übrig, wenn das Thema auf sie kommt: die Mode. Doch was ist Mode überhaupt und wozu brauchen wir sie eigentlich?

Cyan und Türkis: schöner geht’s nicht!

Als Farben, die der Schönheit zugeschrieben werden, werden Cyan und Türkis auch verstärkt in all den Bereichen eingesetzt, die mit Schönheit, Körperpflege und Ästhetik in Verbindung gebracht werden. Nicht selten haben Körperpflege-Produkte und Einrichtungen, die dazu beitragen sollen, das äußere Erscheinungsbild zu verbessern, viel Cyan oder Türkis in ihren Logos, Räumlichkeiten oder auch Verpackungen integriert.

Frau im türkisfarbenen Kleid

Wer Cyan oder Türkis trägt, wirkt wie ein Wesen aus einer anderen, sanfteren und schöneren Welt, nicht selten werden diese Farben auch mit Fantasie und schönen Träumen in einem Zug genannt.

Während Cyan eher ins helle Blau geht, hat Türkis einen höheren Anteil Grün in seiner Zusammensetzung. Kleidung in einer dieser Farben zu tragen empfiehlt sich, wenn man seine persönliche Ausstrahlung zu Klarheit, Reinheit und Ästhetik hin beeinflussen möchte. Diese Farben erwecken im Gegenüber besonders gute Assoziationen. Gerade Frauen und Menschen, die in ästhetischen Berufen beschäftigt sind, können den Einfluss dieser Farben nutzen, um für einige Zeit zur Mensch gewordenen Ästhetik zu werden.

Allerdings dürfen diese Farben auch nur begrenzt eingesetzt werden. Distanz ist der andere Aspekt, den sie verkörpern. Türkis, aber vor allem das noch hellere und klarere Cyan schaffen viel Raum und können eine gewisse Kühle und Abgehobenheit transportieren, wenn sie im Übermaß eingesetzt werden. Räume sollten also stets nur mit diesen Farbtönen vervollkommnet werden, etwa, indem man weiße Wände damit verziert, indem man dunkle Räume damit klärt oder indem man Dekoration in diesen Schattierungen verwendet, um die Schönheit und den Aspekt der Reinheit zu unterstreichen.

Lebendig werden diese Farben und auch das Gefühl, das sie transportieren können, besonders in Kombination mit erdenden, aber leichten Farben. So erzielen die Kombinationen (hell-)braun-weiß-cyan (oder eben türkis) und sattere Grüntöne gemeinsam eine schöne, natürliche Wirkung. Gerade in Institutionen, die sich dem Wellness, der Schönheit und der Körperpflege verschrieben haben, wirkt diese Kombination äußerst ansprechend auf Kunden und Personal.

Weiße Wände, cyanfarbene Gegenstände, helles Holz und Pflanzen, die das Grün und in ihren Blüten am besten noch weitere frische, helle Farben wie ein helles Gelb, Rosa oder sanftes Lila tragen, verleihen dem Betrachter sofort ein Gefühl von Frische und Entspannung. Auch im Badezimmer kann diese Kombination zu neuer Frische führen. Und in der eigenen Kleidung verleiht sie dem Träger Klarheit, Freude, Attraktivität und Tatkraft.

In Kombination mit dunklen Farben kann Türkis geheimnisvoll und fantasiereich, beinahe zauberhaft wirken.

Cyan verleiht dunkleren Blautönen, die eher dämpfend wirken würden, eine gewisse Leichtigkeit. Gerade bei Logos und der Wahl des passenden Outfits, die seriös, aber nicht ermüdend wirken sollen, kann Cyan eine wahre Bereicherung für das eigene Auge und die Stimmung der Betrachter darstellen.